Richtig delegieren: 7 Regeln für effektives Delegieren

Richtig delegieren bedeutet für Sie nicht nur viel Zeit zu sparen, sondern auch Ihre Mitarbeiter zu fördern und motivieren.

Viele Führungskräfte scheuen sich jedoch davor Aufgaben zu delegieren.Ein Hauptgrund dafür ist, zu glauben, dass die Aufgaben „besser und schneller“ erledigt werden, wenn man sich selbst darum kümmert. Dieser Weg führt jedoch in eine Sackgasse, denn die Zahl der Aufgaben, die man selbst erledigen kann, ist begrenzt. Um Aufgaben einfach und richtig zu Deligieren müssen Sie nur die folgenden Schritte beachten:

Definieren Sie die Aufgaben möglichst genau

Dadurch erhält Ihr Gegenüber eine genaue Vorstellung davon, was Sie von ihm erwarten. Unspezifische Aufgaben führen häufig zu Missverständnissen. Wenn Sie bereits eine genaue Vorstellung von der Bearbeitungsweise der Aufgabe haben, dann teilen Sie diese Ihrem Mitarbeiter mit, denn so erleichtern Sie nicht nur Ihrem Mitarbeiter die Arbeit, sondern Sie können davon ausgehen, dass die Aufgabe genau nach Ihren Wünschen erledigt wird.

Bedenken Sie dabei jedoch auch den Erfahrungsgrad des Mitarbeiters. Erfahrene Mitarbeiter finden meist selbst den Weg, der sie am besten zum Ziel führt.

Beschreiben Sie das Ergebnis, das Sie erwarten

Denn nur wenn der Mitarbeiter das Ziel kennt, kann er den entsprechenden Aufwand in eine Aufgabe investieren. Es bilden sich keine Missverständnisse, wann die Arbeit vollständig erledigt ist, denn das Ergebnis ist klar vorgegeben.

Erklären Sie Sinn und Nutzen der Aufgabe

Das fördert nicht nur die Motivation der Mitarbeiter, sondern erhöht auch die Attraktivität einer Aufgabe. Wenn der Mitarbeiter weiß, wofür der Aufwand betrieben wird, wirkt sich das positiv auf die Mitarbeiterzufriedenheit aus.

Setzen Sie einen Termin, bis zu dem die Aufgabe erledigt sein muss

Dadurch kann sich der Mitarbeiter seine Arbeitszeit frei einteilen. Wenn der Mitarbeiter eine Teilaufgabe für Sie erledigt und Sie einen festen Abgabetermin haben, sollten Sie zusätzlich einen zeitlichen Puffer einbauen.

Definieren Sie mögliche Hilfsmittel oder Unterstützung

Teilen Sie dem Mitarbeiter frühzeitig mit, auf welche Hilfsmittel und Ressourcen er zurückgreifen kann.

Lassen Sie sich komplexe Anweisungen wiederholen

Nachdem Sie Ihrem Mitarbeiter die Aufgabe delegiert haben, sollten Sie sich besonders komplexe Sachverhalte der Aufgabe wiederholen lassen. Dadurch können frühzeitig Fehler vermieden werden.

Kontrollieren Sie die Ergebnisse

Besonders bei größeren Aufgaben sollten Sie Meilensteine festlegen um die Ergebnisse zu kontrollieren. So können Sie, wenn die Entwicklung nicht Ihren Vorstellungen entspricht, frühzeitig eingreifen und die Bearbeitung der Aufgabe in die richtige Richtung lenken.

Unter Beachtung dieser 7 Schritte können Sie sich viele Arbeiten erleichtern und viel Zeit sparen. Ihre Arbeiten erhalten Sie dennoch rechtzeitig und einwandfrei bearbeitet zurück.

Andreas C. Fürsattel

Andreas C. Fürsattel

Der Dipl. Betriebswirt Andreas C. Fürsattel unterstützt und begleitet seit mehr als 20 Jahren eine Vielzahl von kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) und Franchisesysteme bei deren Unternehmens- und Mitarbeiterentwicklung. Er ist seit 2011 in den SENAT der WIRTSCHAFT berufen, assoziierter Experte des (DFV) Deutschen Franchise Verbands e.V., Gastdozent bei unterschiedlichen Fach- und Hochschulen und Autor zahlreicher Trainings- und Weiterbildungskonzepte. Social engagiert er sich seit 2010 als Gründungsvorstand des Jenaplan-Gymnasium Nürnberg, einem aus einer Elterninitiative entstandenen privaten Gymnasium mit einem innovativen Lern- und Bildungsansatz. Nach beruflichen Stationen als Vertriebsleiter in der Finanzdienstleistungsbranche und kaufmännischer Geschäftsführer einer regionalen Linienfluggesellschaft ist er seit 2002 Geschäftsführender Gesellschafter von BEITRAINING® International. Das Unternehmensnetzwerk betreut mehrere hundert KMU, u.a. in den Bereichen People Skills Trainings, Mitarbeiter- und Führungskräfteentwicklung, Entwicklung leistungsorientierter Bonussysteme, Mitarbeiter-Marketing-Konzepte und Organisationsentwicklung. In seinem Buch Mitarbeiter im Fokus, zeigt er einen Überblick über das gesamte Thema Mitarbeiter-Marketing" und zeigt klare umsetzbare Wege, um das Unternehmen für die Gegenwart und Zukunft aufzustellen - auch anhand erfolgreicher Beispiele aus unterschiedlichen Branchen. Erschienen am 07. November 2016 beim Wiley Verlag. ISBN-13: 978-3527508945 ASIN: B01M36DKHG

0 Gedanken zu „Richtig delegieren: 7 Regeln für effektives Delegieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.